Erste Hilfe Maßnahmen für Trainer, Betreuer und Sportler

Die Qualifizierung seiner Übungsleiter und Betreuer durch Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen ist ein ganz besonderes Anliegen des TuS KK. In diesem Zusammenhang organisierte der Jugendleiter des TuS Katzenelnbogen-Klingelbach, Axel Kuhn, eine zweitägige Erste-Hilfe-Ausbildung für Übungsleiter und interessierte junge Menschen. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz lernten die zwölf Teilnehmer von DRK-Ausbilder Benjamin Schäfer im Vereinsheim des TuS KK wichtige Erste-Hilfe Maßnahmen am Menschen anzuwenden. Vom Erkennen von Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt, Atemnot, etc.), dem richtigen Absetzen eines Notrufes, dem Absichern einer Unfallstelle, der ersten Versorgen von Wunden, der Anwendung der stabilen Seitenlage und vor allen Dingen der Herzlungen-Wiederbelebung einschließlich des Bedienens eines AED (Defibrillator) wurde alles behandelt. Am Ende der 16-Unterrichtsstunden langen Ausbildung zeigte sich Benjamin Schäfer sehr zufrieden mit der Gruppe, welche in einem guten und homogenen Arbeitsklima die von ihm gezeigten Erste-Hilfe-Maßnahmen motiviert und mit der notwendigen Ernsthaftigkeit in die Praxis umgesetzt hat. So konnte er im Anschluss an die Ausbildung den Teilnehmern Luna Buggle, Sibylle Föhrenbacher, Vincent Föhrenbacher, Dennis Gronau, Axel Kuhn, Nikolas Lietz, Jonathan Refke, Marc Ringelstein, Leandro Tönges, Marcel Walter, Marvin Walter und Moritz Wildenhain zum erfolgreich abgelegten Erste-Hilfe-Kurs gratulieren. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sich der Kurs gelohnt hat und zu gegebener Zeit auf jeden Fall wiederholt werden sollte. Der Vorstand des TuS KK bedankt sich herzlich bei Benjamin Schäfer für die kurzweiligen, lernintensiven zwei Tage und bei Jugendleiter Axel Kuhn für die hervorragende Organisation des Kurses.

erste hilfe 2017

app 

google play

badge appstore lrg